Kultur

Esther Bejarano und die Microphone Mafia machen die Musik auf dem Europakongress von Attac.

Bild von Jwh at Wikipedia Luxembourg, CC BY-SA 3.0 lu,

Samstag, 6.10.18, ab 20.00 wird Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden des Holocaust,  mit ihrem Sohn und zwei Sängern mit italienischen und türkischen Wurzeln Lieder aus Europa singen: französische, englische, jiddische, italienische, türkische, Lieder der Trauer, Lieder der Lebensfreude, Lieder des Widerstands, HipHop. Musik hat ihr das Leben gerettet und mit Musik können Menschen mitgerissen werden im Kampf für eine bessere Welt, für ein anderes, solidarisches Europa. Mit "Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg" machen Esther Bejarano und die Microphone Mafia einen der, leider ziemlich in Vergessenheit geratenen, Gründungsimpulse der Europäischen Einigung nach dem 2. Weltkrieg zur Grundlage ihrer Musik.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.